Kim Thompson L. R. A. D.

Geschäftführerin

Nach erfolgreichem Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung zur Tanzlehrerin an der Londoner Royal

Academy of Dance beschloss Kim, dass eine aktive Tanzkarriere dem Unterrichten vorausgehen müsse.

Also tanzte sie in den folgenden 15 Jahren auf den "Brettern, die die Welt bedeuten". Einen nicht unerheblichen Teil dieser Zeit verbrachte sie in Amerika, wo sie mit dem Nevada Theatre Ballet auftrat. Dort in Nevada erwiesen sich ihre stolzen 1,78m Körpergröße als ein Segen und verhalfen ihr zu vielen aufregenden Parts mit den berühmten Bluebell Girls. Während dieser Zeit beteiligte sich Kim an der Gründung der Civic Ballet Company. Sie trat dort nicht nur in Gastspielen auf, sondern unterrichtete auch und inspirierte die Kleinen dabei, in die Kunst des Ballets hineinzuwachsen. Ihre Karriere als Tänzerin und Lehrerin hat sie um die ganze Welt und in viele Weltstädte  geführt - in den Fernen Osten nach Tokio, in Amerika nach Las Vegas, zurück nach Europa nach Paris und London. Nun, zu guter Letzt nach Berlin, wo sie sich wirklich zuhause fühlt. Sie erinnert sich mit Stolz und Freude an den Tag in London, als Michael Bennett ihr eine Rolle in der legendären Londoner Produktion "Chess" anbot. Kim sagt, dass sie ihre erfolgreiche Karriere ihren "guten Lehrern in meinen Anfängen" verdanke. Und worauf führt sie den Erfolg der Tanz-Zehlendorf zurück? "Auf meine Erfahrung als Mutter" ist ihre Antwort.

Kim Lonsdale

London 1986